Sie sprechen von Advent

In einem Blog lese ich über Advent und wie die Schreiberin sich nach und nach aus dem Adventszirkus davon schlich.

Da denke ich, wie hab ich das denn geschafft? Ich fühle ja nicht mehr den Druck, der früher alljährlich wie eine herein ziehende „SevereWeatherCondition“ mit stündlichen Sturmwarnungen (Achtung! Es ist bald Weinachten! Suchen sie Schutz von Sinnfindung im nächstgelegenen Kommerztempel!) am nahen Horizont auf mich lauerte.  Ich mache Advent so, wie ich es will. Mit oder ohne Dekor-Referenz, mit oder ohne Back- und Kochaktionen und definitiv ohne Geschenkejagd.

Und wie ist das für mich gekommen?Nach 14jähriger Abwesenheit (in der trutzigsten Kommerzhochburg der Welt) habe ich meine Rückkehr nach Deutschland zum Anlass genommen, meine persönliche Adventszeit zu renovieren:

Alljährlich gehe ich gerade so vor dem Ersten Adventssonntag ins Kloster. Nun, nicht ganz und gar, sondern als Gast. Ich verbringe eine Woche ohne Radio, ohne PC, ohne Handy, ohne TV, ohne Kaufhäuser oder sonstige kommerzorientierte Aktivitäten in Ruhe und Geborgenheit. Geführte Meditationen, lange Spaziergänge durch winterlich vereinsamte Weinberge, spontane und über den Tag verstreute Besuche der Klosterkirche, kommunale und in Schweigen genossene Mahlzeiten, sowie tiefe und entspannte Nachruhe – in profunder Stille- setzten die Basis für einen Advent der Besinnung. Dies wird ergänzt und vertieft durch Gesprächsrunden mit Studien und Diskussionen, die sich mit der Sinnfindung in der „modernen“ Vorweihnachtszeit beziehen und, nicht zuletzt, durch den Austausch im Gespräch mit den Schwestern im Konvent.
Wenn ich nach Hause zurückkehre, bin ich stark und weiss, was ich will: keine „Hypes“, keine Reizüberflutung, kein Merry – Christmas – Chaos, keinen Kaufrausch.
Und das alle Jahre wieder!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankenpfade abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sie sprechen von Advent

  1. realme52 schreibt:

    auntyuta, Schön, dass es Dir gefällt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s