Aufwärts

(Ich habe das folgende „Gedicht“ vor mehr als 30 Jahren geschrieben. Nun hat mich ein Austausch mit einer lieben Freundin daran erinnert. So, 30 years after the fact I will dedicate this to „auntyuta“!)

Komm,

gib mir nochmal die Hand,

dass ich ihre zarte Kühle

mitnehme auf den Weg.

Weiß ich doch,

unser Ziel ist eins

und wir sind Schwestern.

Lass uns gehn

und sehn,

wie groß unsere Familie ist.

Es sind noch so viele zu finden!

Der Weg ist steinig,

doch er führt bergauf

und die Erde ist weich genug:

Wir werden Spuren hinterlassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankenpfade, Gedichte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Aufwärts

  1. auntyuta schreibt:

    What a surprise: A poem dedicated to me! Many thanks for that. This poem sounds as though it could have been written today. Really good. Also nochmals ganz herzlichen Dank! und : Have a good day!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s